Verantwortungsflucht – weitere Strategien

In meinem Posting “Über Verantwortung (Teil 1)” nenne ich eine ganze Reihe von Strategien, wie Menschen in Projekten und anderswo versuchen, sich aus ihrer Verantwortung herauszuwinden.

Seit ich den Beitrag geschrieben habe, sind mir ein paar weitere häufig verwendete Strategien bewusst geworden, Kritik über nicht erfüllte Verantwortung (vermeintlich) zu entgehen.
Die möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

  1. Retourkutsche: Aber Du hast das (oder etwas völlig anderes) doch auch falsch gemacht!
  2. Kindergarten: Kollege X nimmt doch seine Verantwortung auch nicht wahr!
  3. Verstecken in einer diffusen Menge: Niemand hier nimmt seine Verantwortung wahr!
  4. Ebenenwechsel: Mir gefällt Dein Ton nicht! Überhaupt: Du hast mich auf dem Kieker!
  5. Relativierung: Ja klar, das ist ja auch die Katastrophe des Jahrhunderts. Du übertreibst total! Im Verhältnis zum Bruttosozialprodukt von Brasilien sind das doch nur Peanuts.
  6. Plattes Leugnen: Ich hab doch gute Arbeit gemacht!
    Gern hilfsweise ergänzt um:

    1. Du verstehst das nur nicht.
    2. Wir haben viel gelernt.
    3. Wir hatten eine gute Zeit! (Absurd, ich weiß, aber ein reales Beispiel!)

Fallen Ihnen weitere Verantwortungsvermeidungsfluchtstrategien ein? Dann ab in einen Kommentar damit.